Birnelknusperli
9. Dezember 2014
Russenzopf mit fruchtiger Birnenfüllung
16. März 2015

Neuer Hochstammessig schützt Schweizer Kulturlandschaft

Obstessig ist eine klassische, traditionelle Form der Verwertung von Apfel- und Birnensaft. Für die Essigherstellung wurden noch bis vor Kurzem die kleinen, aromatischen Früchte der Hochstammbäume bevorzugt. Doch vor rund 10 Jahren begann sich das Bild zu ändern. Mit dem Abschluss der Bilateralen II fiel der Grenzschutz – der Markt öffnete sich für billiges Obst aus dem Ausland. Essig wurde damit zum Rappenspaltergeschäft. Nur dank Preisstützungen durch die Rohstoffkompensation des Bundes und durch den Mostobstfonds der Branche konnte verhindert werden, dass für die Essigherstellung Obst aus der Schweiz nicht ganz durch Importware ersetzt wurde

Jetzt ist bei Coop wieder ein Obstessig erhältlich, der zu 100% aus Schweizer Hochstammfrüchten besteht und das Gütesiegel “Hochstamm Suisse” trägt. Der neue Essig in der schmucken 5 dl Flasche fängt vier Fliegen auf einen Streich. Er setzt auf Herkunft Schweiz, auf Mostobst aus traditionellem Hochstammanbau, auf guten, geschmackvollen Essig und die Erhaltung einer typischen Kulturlandschaft mit ihren ökologisch wertvollen Hochstammbäumen.

Die Obstlieferanten für den Hochstammessig erhalten für Hochstamm Suisse-zertfizierte Äpfel und Birnen einen Aufpreis. Sie werden damit für den Mehraufwand und ihr Engagement entschädigt. Zusammen mit den Direktzahlungen kann so der Hochstammanbau wieder rentabel gestaltet werden. Die Vermarktung von Hochstammprodukten zu fairen Preisen trägt zur Wirtschaftlichkeit dieser traditionellen Anbauform bei. So können die Bäume in der Schweiz auch langfristig erhalten werden. (3. Februar 2015)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

//]]>